Bildfehler durch unvollkommene Optik

Unsere Aufnahmegeräte sind nicht perfekt. Die Optik bildet nicht einwandfrei ab. Es kommt zu Verzeichnungen, Vignettierung und Farbsäumen. Der Blitz sorgt für rote Augen und die Digitaltechnik für das sogenannte Rauschen.  Was ist Verzeichnung?  An den Bildrändern werden gerade Linien gekrümmt wiedergegeben. Es gibt kissenförmige und tonnenförmige Verzeichnungen. Was ist Vignettierung? Mit zunehmender Entfernung von der Bildmitte wird ein Bild dunkler. Die Folge sind sichtbar dunklere Ecken. Dagegen hilft Abblenden. Weitwinkelobjektive sind stärker davon betroffen als Teleobjektive. Falsche Sonnenblenden können ebenfalls die Ecken abdunkeln.

Vignettierung
Vignettierung

Einige dieser ungewünschten Eigenschaften unserer Objektive werden in modernen Programmen oder sogar bereits von der Kamera korrigiert. Die digitale Technik nutzt dafür Profile von Objektiven, die mit verschiedenen Blenden- und Zoomeinstellungen vermessen wurden.

Tonnenförmige Verzeichnung
Tonnenförmige Verzeichnung

Gegen die Verzeichnung bieten diverse Programme zur digitalen Bildbearbeitung effektive Werkzeuge in Form eines Schiebereglers, mit dem nach Augenmaß eine verbessernde Einstellung vorgenommen wird.

Hier ist eine bebilderte Aufstellung von weiteren Bildefehlern:
http://www.photoinfos.com/Fotolabor/bildfehler01.htm
 

Nach oben scrollen
error: Content is protected !!