CMS ohne MySQL Datenbank – Nibbleblog

Wieder einmal hatte Tom Hülfert beim Stöbern etwas Interessantes im Internet entdeckt: Nibbleblog. Wer einen Blog aufsetzt, weiss, dass dazu eine MySQL-Datenbank notwendig ist. Sie ist einzurichten, der Pfad dorthin zu notieren neben einem Benutzernamen und Passwort. Diese Infos müssen in der config.php stehen, um die Bloginstallation mit der MySQL-Datenbank zu verbinden und funktionsfähig zu machen. Alltag für manche und zu kompliziert für viele.  Erstaunlicherweise geht es einfacher. Nibbleblog ist ein ausgewachsenes Content Mangement System in der Schlichtheit und Funktionalität der frühen WordPress-Versionen.  Eine MySQL-Datenbank ist unnötig. Es geht auch ohne.

Nibbleblog
Nibbleblog

Die Website des Programmierers Diego Najar ist in dreizehn Sprachen aufrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen