Polaroid Sprintscan 35 Plus

Das waren noch Zeiten. Back to the roots, vintage und retro sind die richtigen Begriffe. Der Filmscanner Polaroid Sprintscan 35 Plus war vor vielen Jahren ein Toppgerät und wird bis heute von Kennern für Schwarzweißfilme und wegen seiner großen Scanfläche für 4×4 Dias geschätzt. Wenn Opis oder Pappis Negative digitalisiert werden sollten, ist der Oldie keine schlechte Wahl und spottbillig. Der Filmscanner Polaroid Sprintscan 35 Plus ist schon lange aus deutschen Fotogeschäften verschwunden. Polaroid geriet 2001 in die Insolvenz. In den USA waren Neugeräte dieses Scanners bis 2005 im Handel. Der Polaroid Sprintscan 35 Plus digitalisiert Kleinbildfilme mit sehr guten Ergebnissen. Die Software Pola Insight wurde laufend verbessert. Viel besser ist jedoch die Software VueScan, die den Scanner richtig ausreizt. Die maximale Auflösung beträgt 2700 dpi und 12 Bit pro Farbkanal. Sein Dmax wird mit 3,4 angegeben. Wir haben mit Scannern, denen bessere Werte zugeschrieben wurden, erheblich schlechtere Ergebnisse erzielte. Seine diffuse Beleuchtung hat Vorteile beim Scannen von kontrastreichen Vorlagen und Schwarzweißfilmen. Wem nicht von SCIS und Windows 98SE gruselig wird, liest unseren ausführlichen Bericht. Vorsicht, nachher wollt ihr so ein Teil haben und sucht verzweifelt nach den Filmstreifenhaltern.  Im Sommer hat man eigentlich besseres zu tun.
Link zum Artikel:  http://www.photoinfos.com/Scanner/PolaroidSprintscan35plus.htm

Polaroid Sprintscan 35 Plus
Polaroid Sprintscan 35 Plus

Ein Gedanke zu „Polaroid Sprintscan 35 Plus

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen